Rasseportrait

Dickkopf mit Dackelblick

Ursprung : Deutschland

 

Gezüchtet wird der Teckel in 3 verschiedenen Haararten (Langhaar, Kurzhaar, Rauhaar) und in 3 verschiedenen Größen (Kaninchenteckel, Zwergteckel, Standardteckel).

Der Körperbau des Teckel ist niedrig, kurzläufig, langgestreckt, aber kompakt. Sehr muskulös mit herausfordernder Haltung des Kopfes und aufmerksamen Gesichtsausdruck. Außerdem ist er beweglich und flink.

 

Der Dackel, auch Teckel oder Dachshund genannt, ist ein passionierter Jäger. Er ist der kleinste deutsche Jagdgebrauchshund . Er besitzt ein freundliches und ausgeglichenes Wesen und ist daher auch ein idealer Familien- und Begleithund, der aber stets gefördert werden muss. Viel Auslauf und Beschäftigung für die Triebe und die Gesundheit sind wichtig. Wird ein Dackel zu dick, bekommt er aufgrund seines langgestreckten Körperbaus schnell Rückenprobleme.

Teckeln wird nachgesagt, dass sie kleine Sturköpfe sind. Deswegen ist in der Erziehung Geduld gefragt.

Eine gute und konsequente Erziehung ist sehr wichtig, da der Teckel Führungsschwächen schnell erkennt und sie zu nutzen weiß.

Der Teckel ist ein geselliger Vierbeiner der buntes Treiben liebt, alleine sein bekommt dem kleinen Kerl mit treuem Blick nicht.

Rauhaarteckel von der Kienheide

Mitglied im Deutschen Teckelklub 1888 e.V.